Poly Leibnitz > Highlights > 2003/04 > Festival Rominale

Festival Rominale

Am Set

Römerkultur im Blickpunkt.
Am 7. Mai 2004 standen die Römerhöhlen im Zeichen des Films.
Einen Beitrag zur Landesausstellung wollte auch die Polytechnische Schule Leibnitz leisten. Geworden ist daraus das "Festival Rominale", das am 7. Mai in der Römerhöhle in Aflenz bei Wagna über die Bühne ging.
Spektakulär und historisch war nicht nur der Aufführungsort, sondern auch das Programm, das geboten wurde. 87 Stunden Filmarbeit, 60 Stunden Vorarbeit und rund 70 Stunden Schnitt stecken in dem 18-minütigen Film "Flaviatum", den die Mediengruppe mit ihren Lehrern Marita Aichholzer und Peppo Koch erarbeitet haben. Römerkultur einst und heute wurden darin in den verschiedensten Bereichen gegenübergestellt.

Im Römergewand in der Römerhöhle

Die Präsentation erfolgte natürlich in Römergewändern und Römerfrisuren. Prof. Gert Christian hat für einen interessanten geschichtlichen Beitrag gesorgt.
Ein Fackelzug, Römische Tänze, Junge Römer von Falco wurden nebst einem grandiosen römischen Buffet den Besuchern geboten. Und Jules Trio sorgten danach für beste Musica.
Einziges Manko: Es waren nur 350 Sitzplätze für 500 Besucher vorhanden! Neben zahlreichen Gästen waren auch der Landesschulinspektor und der Präsident des Landesschulrates anwesend.
Fazit von Herrn Walter Gluschitsch von der Marktgemeinde Wagna: "Eine der besten Veranstaltungen, die in der Römerhöhle stattgefunden hat!"